Therapie																																																										Supervision																																																						Coaching
Willkommen Therapie Supervision Beratung/Coaching Workshops über mich Kontakt Impressum/Datenschutz
Diplom-Psychologin - Gestalttherapeutin - systemische Supervisorin

 Gestalttherapie

Wir Menschen leben in einer sozialen Umwelt und sind keine isolierten Wesen. Gestalttherapie konzentriert sich auf die Art und Weise des Kontaktes zu anderen und zu sich selbst. Schwierigkeiten und Probleme tauchen meistens im Kontakt mit anderen (z.B. sich abgelehnt fühlen, Konflikte nicht befriedigend führen zu können) oder in der Art, wie ich mit mir selbst umgehe (z.B. Selbstabwertung) auf.


Meine Haltung ist durch Achtung und Respekt vor dem anderen und dessen Lebensgeschichte charakterisisert. Ich bin nicht diejenige, die es besser weiß, sondern begegne Ihnen mit Interesse und Akzeptanz.


Die Begegnung von Therapeutin und Klient*in hilft herauszufinden, wie ich mit mir und mit anderen umgehe und mich möglicherweise behindere und einschränke. Das Bewusstwerden dieser Mechanismen öffnet den Raum für Veränderung und persönliches Wachstum verbunden mit der Entdeckung neuer Gestaltungsspielräume und Wahlmöglichkeiten. Diese Erfahrungen führen zu einem zufriedeneren und achtsameren Leben.


Der therapeutische Prozess ist ein gemeinsames Stück Weg der ehrlichen Auseinandersetzung mit sich und der sozialen Umwelt, auf dem ich Sie mit Herz und Verstand begleite. Auf diesem Weg werden Sie sich noch besser kennenlernen und sich näher kommen, vielleicht neue Seiten an sich entdecken. Je einverstandener Sie mit sich werden, desto selbstbestimmter und unabhängiger können Sie Ihr Leben führen und ihre Beziehungen gestalten.


Themen, die Sie in Therapie führen, können unter anderem sein:

- Partnerschaftsprobleme oder Probleme in zwischenmenschlichen Beziehungen, Trennung

- Selbstunsicherheit und Selbstzweifel, wenig Lebensfreude

- persönliche und berufliche Krisen

- Verlust, Tod und Trauer

- Ängste

- Entlastung durch den Konsum von Suchtstoffen

- Traumatische Erfahrungen